Paul Wulf Net home Buch Links Paul-Wulf-Weg Skulptur

Paul-Wulf-Weg

2012 wurde der ehemalige Jöttenweg in Münster in Paul-Wulf-Weg umbenannt. Der Mediziner Karl Wilhelm Jötten hatte sich in der Nazizeit als „Rassehygieniker“ hervorgetan und Zwangssterilisationen befürwortet.

Am 22.5.2012 entschied sich die Bezirksvertretung Münster-Mitte für die Umbenennung des Jöttenwegs in Paul-Wulf-Weg. Mit der Umbenennung wird an Paul Wulf erinnert, der 1938 als 16-Jähriger zwangssterilisiert worden war. Nach 1945 klärte Paul Wulf mit seinen Ausstellungen über den Nationalsozialismus auf und setzte sich für die Rechte der Zwangsterilisierten ein.

Last update: 20.1.2016

Paul Wulf Net home Buch Links Skulptur